Big Five Methode

kontextbasierte Datenaufbereitung

Mit einem Klick auf "Jetzt anfragen" akzeptieren Sie, dass wir Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Big five

Mit einem Klick auf "Jetzt anfragen" akzeptieren Sie, dass wir Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Big Five Methode

kontextbasierte Datenaufbereitung

Big five

Kontextbasierte Datenaufbereitung

Wir haben die Big Five Methode für uns entwickelt um Daten zu generieren, die unseren hohen Ansprüchen genügen.

Die KI gestützte Big Five Methode ist unser Best practice für die Produktdatenaufbereitung und wird mit jeder neuen Herausforderung weiter entwickelt.

1. Datenanalyse so sensibel wie ein Elefant

Elefanten haben einen ausgeprägter Geruchssinn der ihnen hilft, Verwandte und Wasserquellen zu erkennen. Die Kommunikation erfolgt über Schallwellen, die fürs menschliche Ohr nicht hörbar sind. Über ihre empfindlichen Füße nehmen die Elefanten die Botschaften auf.

Genau so sensibel nehmen wir die aktuelle Struktur der Daten im ersten von fünf Schritten unter die Lupe. Dieser Schritt nimmt besonders viel Zeit in Anspruch, da an dieser Stelle Rückfragen entstehen.

Viele Projektmanager haben das Vorurteil, dass die Produktdatenaufbereitung intern geschehen muss. Am Ende wird gar nicht optimiert oder es wird eine günstige Arbeitskraft (Werksstudent, Azubi oder Praktikant) mit der Aufgabe vertraut gemacht.

Leider fehlt häufig bei diesen Mitarbeitern der Wille zur Exzellenz. Daten und ihre Zusammenhänge werden nicht so sensibel wahrgenommen. Das Ergebnis der Arbeit kennen Sie, denn sonst würden Sie diesen Text nicht lesen. 

Die Fachliche Analyse ist ein zentraler Bestandteil unserer Arbeit.

Nehmen Sie sich Zeit für die Beantwortung unserer Rückfragen. Nur mit einem tiefen Verständnis für Ihre Produkte und unserem Know-How zur Datenaufbereitung, erreichen wir die angestrebte Exzellenz.

Kontextbasierte Datenaufbereitung

Wir haben die Big Five Methode für uns entwickelt um Daten zu generieren, die unseren hohen Ansprüchen genügen. Die KI gestützte Big Five Methode ist unser Best practice für die Produktdatenaufbereitung und wird mit jeder neuen Herausforderung weiter entwickelt.

1. Datenanalyse so sensibel wie ein Elefant

Elefanten haben einen ausgeprägter Geruchssinn der ihnen hilft, Verwandte und Wasserquellen zu erkennen. Die Kommunikation erfolgt über Schallwellen, die fürs menschliche Ohr nicht hörbar sind. Über ihre empfindlichen Füße nehmen die Elefanten die Botschaften auf.

Genau so sensibel nehmen wir die aktuelle Struktur der Daten im ersten von fünf Schritten unter die Lupe. Dieser Schritt nimmt besonders viel Zeit in Anspruch, da an dieser Stelle Rückfragen entstehen.

Viele Projektmanager haben das Vorurteil, dass die Produktdatenaufbereitung intern geschehen muss. Am Ende wird gar nicht optimiert oder es wird eine günstige Arbeitskraft (Werksstudent, Azubi oder Praktikant) mit der Aufgabe vertraut gemacht.

Leider fehlt häufig bei diesen Mitarbeitern der Wille zur Exzellenz. Daten und ihre Zusammenhänge werden nicht so sensibel wahrgenommen. Das Ergebnis der Arbeit kennen Sie, denn sonst würden Sie diesen Text nicht lesen. 

Die Fachliche Analyse ist ein zentraler Bestandteil unserer Arbeit.

Nehmen Sie sich Zeit für die Beantwortung unserer Rückfragen. Nur mit einem tiefen Verständnis für Ihre Produkte und unserem Know-How zur Datenaufbereitung, erreichen wir die angestrebte Exzellenz.

2. Datenvorbereitung: Zielstrebig wie Löwen

Zielstrebig und elegant schreitet der Löwe auf die frisch erlegte Beute zu. Um ihn herum liegt hechelnd ein halbes Dutzend Löwinnen. Die Weibchen jagen, das Männchen darf als erstes fressen.

Verschiedene Funktionen, Transformationen, statistische Auswertungsmöglichkeiten, sowie künstliche Intelligenz zur Bildanalyse helfen uns bei der detaillierten Aufbereitung Ihrer Daten.

Alle Daten, aus diversen Quellen können unabhängig vom Format für den Import in unseren Converter geladen werden. Selbst PDFs die  Tabellen enthalten machen wir in diesem Schritt maschinenlesbar.

Beispiel: Längeneinheiten werden auf ein festgelegtes Maß (cm, mm, m) gebracht, damit der Converter die Daten möglichst gut fressen kann.

Sensibel wie ein Elefant

2. Datenvorbereitung: Zielstrebig wie Löwen

Zielstrebig und elegant schreitet der Löwe auf die frisch erlegte Beute zu. Um ihn herum liegt hechelnd ein halbes Dutzend Löwinnen. Die Weibchen jagen, das Männchen darf als erstes fressen.

Verschiedene Funktionen, Transformationen, statistische Auswertungsmöglichkeiten, sowie künstliche Intelligenz zur Bildanalyse helfen uns bei der detaillierten Aufbereitung Ihrer Daten.

Alle Daten, aus diversen Quellen können unabhängig vom Format für den Import in unseren Converter geladen werden. Selbst PDFs die  Tabellen enthalten machen wir in diesem Schritt maschinenlesbar.

Beispiel: Längeneinheiten werden auf ein festgelegtes Maß (cm, mm, m) gebracht, damit der Converter die Daten möglichst gut fressen kann.

4. Datenbank Normalisierung: Daten wie in einer Büffelherde

Eine schier endlos große Büffelherde. Wer entscheidet, wohin es geht? Bei diesem Mitglied der „Big Five“ wird es demokratisch entschieden: Beobachtet man eine Herde beim scheinbaren Ausruhen, stehen einige Büffel auf, blicken in eine bestimmte Richtung und geben damit ihre Stimme ab.

Bei relationalen Datenbanken übernehmen Primärschlüssel diese Funktion. Prmärschlüssel verbinden Relationen miteinander und sorgen dafür, dass Redundanzen vermieden werden.

Ein konzeptionelles Schema, das Datenredundanzen enthält, kann dazu führen, dass Anomalien bei der Arbeit mit Daten auftreten. Um diese Anomalien zu vermeiden bringen wir Ihre Daten mit Hilfe der Normalisierung in eine die Dritte Normalform (3NF):

1NF – Erste Normalform:

Jedes Attribut (Zeileninhalt) der Relation (Tabelle) muss einen eineindeutigen Wertebereich haben und darf keine Wiederholungen enthalten. Zusammengesetzte, mengenwertige oder geschachtelte Wertebereiche sind nicht erlaubt.

2NF – zweite Normalfunktion

Die zweite Normalform erreichen wir, wenn die erste Normalform vorliegt und Abhängigkeiten der ralationalen Datenbanken sich nur noch auf die Primärschlüssel beziehen.

Jedes nicht Schlüsselattribut ist damit abhängig vom Primärschlüssel.

 

3NF – dritte Normalfunktion

Die dritte Normalform ist erreicht, wenn sich das Modell in 2NF befindet, und kein Nichtschlüsselattribut von einem anderen Nichtschlüsselattribut funktional abhängig ist.

Produktdaten treten in der Regel in CSV-Herden auf. Eine saubere Datenbankstruktur schützt vor Anomalien und erleichtert die Arbeit mit Daten.

Zielstrebig wie löwen

4. Datenbank Normalisierung: Daten wie in einer Büffelherde

Eine schier endlos große Büffelherde. Wer entscheidet, wohin es geht? Bei diesem Mitglied der „Big Five“ wird es demokratisch entschieden: Beobachtet man eine Herde beim scheinbaren Ausruhen, stehen einige Büffel auf, blicken in eine bestimmte Richtung und geben damit ihre Stimme ab.

Bei relationalen Datenbanken übernehmen Primärschlüssel diese Funktion. Prmärschlüssel verbinden Relationen miteinander und sorgen dafür, dass Redundanzen vermieden werden.

Ein konzeptionelles Schema, das Datenredundanzen enthält, kann dazu führen, dass Anomalien bei der Arbeit mit Daten auftreten. Um diese Anomalien zu vermeiden bringen wir Ihre Daten mit Hilfe der Normalisierung in eine die Dritte Normalform (3NF):

1NF – Erste Normalform:

Jedes Attribut (Zeileninhalt) der Relation (Tabelle) muss einen eineindeutigen Wertebereich haben und darf keine Wiederholungen enthalten. Zusammengesetzte, mengenwertige oder geschachtelte Wertebereiche sind nicht erlaubt.

2NF – zweite Normalfunktion

Die zweite Normalform erreichen wir, wenn die erste Normalform vorliegt und Abhängigkeiten der ralationalen Datenbanken sich nur noch auf die Primärschlüssel beziehen.

Jedes nicht Schlüsselattribut ist damit abhängig vom Primärschlüssel.

 

3NF – dritte Normalfunktion

Die dritte Normalform ist erreicht, wenn sich das Modell in 2NF befindet, und kein Nichtschlüsselattribut von einem anderen Nichtschlüsselattribut funktional abhängig ist.

Produktdaten treten in der Regel in CSV-Herden auf. Eine saubere Datenbankstruktur schützt vor Anomalien und erleichtert die Arbeit mit Daten.

4. Innovationsfähigkeit: Anpassungsfähig wie ein Leopard

Leoparden sind die anpassungsfähigsten Wildkatzen. Sie können dadurch unter den unterschiedlichsten Bedingungen überleben.

Ihre Produktdaten müssen sich sowohl unterschiedlichen Systemen als auch unterschiedlichen Nutzern anpassen.

Innovationsfähigkeit fängt bei der Aktualisierung von Daten an, geht weiter über die Vernetzung in andere Systeme und endet bei Schnittstellen (APIs) zu künstlichen Intelligenzen wie zum Beispiel IBM Watson.

Wir bauen Ihre Datenstrukturen so auf, dass die Datenpflege erleichtert wird. Dazu integrieren wir für Sie ein PIM System oder nutzen Webanwendungen, die Sie dabei unterstützen Ihre Daten nach der Optimierung aktuell zu halten.

Im Vordergrund steht hierbei für uns die Anpassungsfähigkeit an die Bedürfnisse der Nutzer (intuitive Nutzeroberfläche) und eine Optimierung der Workflows, um die Arbeit im Katalogmanagement so effizient wie möglich zu gestalten. 

Alle Aufgaben, die von einem Algorithmus oder einer künstlichen Intelligenz erledigt werden können, werden auch auf diese Weise durchgeführt.

Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir Innovationen im Bereich der Datenaufbereitung allen Kunden zur Verfügung stellen. Sie nutzen mit uns die Innovationskraft aus führenden Unternehmen der Branche.

Daten wie eine Büffelherde

4. Innovationsfähigkeit: Anpassungsfähig wie ein Leopard

Leoparden sind die anpassungsfähigsten Wildkatzen. Sie können dadurch unter den unterschiedlichsten Bedingungen überleben.

Ihre Produktdaten müssen sich sowohl unterschiedlichen Systemen als auch unterschiedlichen Nutzern anpassen.

Innovationsfähigkeit fängt bei der Aktualisierung von Daten an, geht weiter über die Vernetzung in andere Systeme und endet bei Schnittstellen (APIs) zu künstlichen Intelligenzen wie zum Beispiel IBM Watson.

Wir bauen Ihre Datenstrukturen so auf, dass die Datenpflege erleichtert wird. Dazu integrieren wir für Sie ein PIM System oder nutzen Webanwendungen, die Sie dabei unterstützen Ihre Daten nach der Optimierung aktuell zu halten.

Im Vordergrund steht hierbei für uns die Anpassungsfähigkeit an die Bedürfnisse der Nutzer (intuitive Nutzeroberfläche) und eine Optimierung der Workflows, um die Arbeit im Katalogmanagement so effizient wie möglich zu gestalten. 

Alle Aufgaben, die von einem Algorithmus oder einer künstlichen Intelligenz erledigt werden können, werden auch auf diese Weise durchgeführt.

Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir Innovationen im Bereich der Datenaufbereitung allen Kunden zur Verfügung stellen. Sie nutzen mit uns die Innovationskraft aus führenden Unternehmen der Branche.

5. Sicherheit & Integration: konsequent wie eine Nashorn-Mama

Weibliche Nashörner sind dafür bekannt, dass sie ihre Jungen konsequent verteidigen. Trotz ihres stämmigen Körperbaus können Nashörner eine Spitzengeschwindigkeit von 55 k/mh erreichen.

Dem Schutz Ihrer Daten räumen wir einen besonders hohen Stellenwert ein. Regelmäßige, automatische Backups aller Datenbanken und den daraus entstehenden Katalogen sind für uns eine Selbstverständlichkeit.

Durch diese Maxime können wir Ihnen eine Art Wayback-Maschine anbieten. Wurde etwas irrtümlicher Weise verändert, können Sie einfach auf einen fehlerfreien, funktionierenden Stand zurückspringen.

Die Integration von unterschiedlichen Systemen mit Schnittstellen (API / EDI) unterstützt und vertieft die Zusammenarbeit mit Geschäfts-Partnern. Wir haben unseren Converter so flexibel aufgebaut, dass wir extrem schnell auf Änderungen oder neue Partner reagieren können.

Selbstverständlich unterstützt unser Converter dabei gängige Branchen-Standards wie zum Beispiel BMEcat.

Fehler können immer dort auftreten, wo Menschen eingreifen. Zum Beispiel, wenn ein Partner seine Schnittstellen aktualisiert. Mit der richtigen Backup Strategie, sind Fehler schnell behoben.

Anpassung wie ein Leopard

5. Sicherheit & Integration: konsequent wie eine Nashorn-Mama

Weibliche Nashörner sind dafür bekannt, dass sie ihre Jungen konsequent verteidigen. Trotz ihres stämmigen Körperbaus können Nashörner eine Spitzengeschwindigkeit von 55 k/mh erreichen.

Dem Schutz Ihrer Daten räumen wir einen besonders hohen Stellenwert ein. Regelmäßige, automatische Backups aller Datenbanken und den daraus entstehenden Katalogen sind für uns eine Selbstverständlichkeit.

Durch diese Maxime können wir Ihnen eine Art Wayback-Maschine anbieten. Wurde etwas irrtümlicher Weise verändert, können Sie einfach auf einen fehlerfreien, funktionierenden Stand zurückspringen.

Die Integration von unterschiedlichen Systemen mit Schnittstellen (API / EDI) unterstützt und vertieft die Zusammenarbeit mit Geschäfts-Partnern. Wir haben unseren Converter so flexibel aufgebaut, dass wir extrem schnell auf Änderungen oder neue Partner reagieren können.

Selbstverständlich unterstützt unser Converter dabei gängige Branchen-Standards wie zum Beispiel BMEcat.

Fehler können immer dort auftreten, wo Menschen eingreifen. Zum Beispiel, wenn ein Partner seine Schnittstellen aktualisiert. Mit der richtigen Backup Strategie, sind Fehler schnell behoben.

Büro

Rödingsmarkt 39, DE-20459 Hamburg

Telefon

+49 (0) 40-600 55 33 77

EMAIL

team@eldurado.de

KI gestützte Big five - Methode:

* mit einem Klick auf "Jetzt anfragen" stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

In fünf Schritten optimieren wir Ihre Datenbanken. Durch  unsere langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Daten kennen wir Schwierigkeiten und Gefahren.

Als die Big Five, auf deutsch die „Großen Fünf“, bezeichnen Großwildjäger fünf bestimmte Tiere in Afrika: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Die Auswahl bezog sich dabei nicht in erster Linie auf die Körpergröße der Tiere, sondern vorwiegend auf die Schwierigkeiten und Gefahren bei der Jagd auf sie.

Analog zu den Großwildjägern machen wir Jagd auf die beste Datenqualität für Ihre Daten. Um den besten Standard am Markt abzubilden, haben wir einen Workflow mit fünf Schritten für die Datenaufbereitung entwickelt.

 

Big five methode

KI gestützte Big five - Methode:

* mit einem Klick auf "Jetzt anfragen" stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

In fünf Schritten optimieren wir Ihre Datenbanken. Durch  unsere langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Daten kennen wir Schwierigkeiten und Gefahren.

Als die Big Five, auf deutsch die „Großen Fünf“, bezeichnen Großwildjäger fünf bestimmte Tiere in Afrika: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Die Auswahl bezog sich dabei nicht in erster Linie auf die Körpergröße der Tiere, sondern vorwiegend auf die Schwierigkeiten und Gefahren bei der Jagd auf sie.

Analog zu den Großwildjägern machen wir Jagd auf die beste Datenqualität für Ihre Daten. Um den besten Standard am Markt abzubilden, haben wir einen Workflow mit fünf Schritten für die Datenaufbereitung entwickelt.

 

Big five methode