Datenbankmanagemenet

für mehr EBIT.

Mit einem Klick auf "Jetzt anfragen" akzeptieren Sie, dass wir Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Daten-ÖL

Datenbankmanagemenet

für mehr EBIT.

Mit einem Klick auf "Jetzt anfragen" akzeptieren Sie, dass wir Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Daten-ÖL

Datenbanken – Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Seit der Entwicklung der Computer und dem Beginn des digitalen Zeitalters, ist es egal auf welche Anwendung wir schauen, alles basiert auf Daten. Ob wir eine App auf dem Smartphone betrachten, ein Programm auf dem PC oder eine Anwendung im Internet:

Wir können dort nur deshalb eine Anzeige sehen, weil der Darstellung Daten zugrunde liegen. Diese Daten müssen verwahrt und verwaltet werden.

Darum sind sie in Datenbanken gespeichert. Sicher ist: Ohne die moderne Datenverarbeitung wäre die Flut an Dateneingaben, Datenausgaben, Analysen und Auswertungen heute nicht mehr möglich.

Die zu erfassenden Datenmengen steigen kontinuierlich an. Mit entsprechenden datenbankgestützten Anwendungen ist dies allerdings gar kein Problem. Das tägliche Geschäft geht schnell und effizient von der Hand, wenn eine leistungsstarke Datenbank und eine intelligente Anwendung die Arbeit unterstützen.

Daten in Reih und Glied

Datenbanken sind logische Einheiten kombinierter Daten, ihrer Meta-Beschreibungen sowie weiterer Informationen, die zur Verarbeitung und Bereitstellung eben jener Daten benötigt werden.

Klingt sehr technisch, ist es auch. Im Prinzip sind Datenbanken aber nichts anderes als eine große Herde an Daten, die dank ihrer Struktur nicht wild durcheinanderläuft, sondern effizient mit einander umgeht.

Komplexe Datenbanken werden häufig in Warenwirtschaftssystemen verwendet und bilden damit den kompletten Prozessablauf vom Einkauf der Rohstoffe, über die Lagerhaltung von Zwischenerzeugnissen, bis zum Verkauf fertiger Waren ab.

So kann der Benutzer einer Datenbank neben der Verwaltung von Lieferscheinen, auch Kundendaten der Rechnungsdaten für den Verkauf einstellen, bearbeiten oder entfernen.

Eine Datenbank kann in den wenigsten Fällen direkt verwendet werden. Zwar mögen die Daten in Form von Dateien vorliegen, ein direktes Lesen mit einem Editor liefert jedoch keine verwertbaren Informationen.

Oder es bestehen Zugriffsbeschränkungen verschiedenster Art, so dass ein gewöhnlicher Benutzer keine Informationen darüber hat, in welcher Form und an welchem Ort die Dateien abgelegt sind.

Beispiele für den Einsatz von Datenbanken

Ein effizientes Datenbank-Management ist heute die Grundlage für viele gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Prozesse. Quasi jeder Bereich unseres

Lebens wird auf irgendeine Art und Weise über Datenbanken gesteuert oder erfasst. Das hat nichts mit 1984 zu tun, sondern ist eine Tatsache.

Wenn Sie heute ein Weihnachtsgeschenk bei Amazon bestellen, einen Kredit aufnehmen, ein Zeitungs-Abo aufnehmen oder Ihren Stromlieferanten wechseln, sind Sie in einer oder gleich mehreren Datenbanken erfasst.

Datenbanken im Controlling und Rechnungswesen

Für das Controlling oder die Buchhaltung existieren zahlreiche Buchhaltungs-, Steuer- und Verwaltungsprogramme. Jedes dieser Programme erfasst die eingegebenen Daten in einer Datenbank.

Auf der Basis der gespeicherten Daten werden unter anderem Rechnungen und Mahnungen gedruckt, Formulare erstellt und digital ausgefüllt, Analysen erzeugt und Debitorenkonten verwaltet.

Warenwirtschaftssysteme und Datenbanken

Warenwirtschaftssysteme werden sowohl von großen Unternehmen und Online-Shops wie Amazon, als auch von kleineren und mittleren Unternehmen wie einem Handwerksbetrieb verwendet.

Natürlich werden auch dabei alle Artikeldaten eines Verkaufsbestandes erfasst und in Datenbanken verwaltet.

Als Beispiel können Supermärkte genannt werden. Der Artikel wird dort durch den Scanvorgang an der Kasse als verkauft erkannt und entsprechend im System vermerkt.

Der aktuelle Lagerbestand der Artikel kann so jederzeit abgerufen werden.

Schnittstellen: Enterprise Resource Planning (ERP)

ERP-Systeme bilden die Schnittstelle zwischen unterschiedlichen Datenbanksystemen und fungieren teilweise auch als eigene Systeme. Die Datenbanken unterschiedlicher Systeme müssen miteinander kommunizieren können. Mittels ERP-Systemen wird ein Datenaustausch realisiert

Egal, ob Sie Ihre hochkomplexen Kunden- und Produktdaten pflegen oder überhaupt erst mit dem Gedanken spielen, die technische Infrastruktur für ein Datenbank-Management aufzubauen:

Wir haben uns eine einzigartige Expertise aufgebaut, mit dem wir auch Ihr Unternehmen von der digitalen Kreisliga in die Champions-League katapultieren.

KI gestützte Big five - Methode:

* mit einem Klick auf "Jetzt anfragen" stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

In fünf Schritten optimieren wir Ihre Datenbanken. Durch  unsere langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Daten kennen wir Schwierigkeiten und Gefahren.

Als die Big Five, auf deutsch die „Großen Fünf“, bezeichnen Großwildjäger fünf bestimmte Tiere in Afrika: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Die Auswahl bezog sich dabei nicht in erster Linie auf die Körpergröße der Tiere, sondern vorwiegend auf die Schwierigkeiten und Gefahren bei der Jagd auf sie.

Analog zu den Großwildjägern machen wir Jagd auf die beste Datenqualität für Ihre Daten. Um den besten Standard am Markt abzubilden, haben wir einen Workflow mit fünf Schritten für die Datenaufbereitung entwickelt.

 

Big five methode

KI gestützte Big five - Methode:

* mit einem Klick auf "Jetzt anfragen" stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

In fünf Schritten optimieren wir Ihre Datenbanken. Durch  unsere langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Daten kennen wir Schwierigkeiten und Gefahren.

Als die Big Five, auf deutsch die „Großen Fünf“, bezeichnen Großwildjäger fünf bestimmte Tiere in Afrika: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Die Auswahl bezog sich dabei nicht in erster Linie auf die Körpergröße der Tiere, sondern vorwiegend auf die Schwierigkeiten und Gefahren bei der Jagd auf sie.

Analog zu den Großwildjägern machen wir Jagd auf die beste Datenqualität für Ihre Daten. Um den besten Standard am Markt abzubilden, haben wir einen Workflow mit fünf Schritten für die Datenaufbereitung entwickelt.

 

Big five methode