Lieferantendaten

bis hin zur Unterstützung bei der Analyse von Lieferantendaten.

Mit einem Klick auf "Jetzt anfragen" akzeptieren Sie, dass wir Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Daten-ÖL

Lieferantendaten

bis hin zur Unterstützung bei der Analyse von Lieferantendaten.

Mit einem Klick auf "Jetzt anfragen" akzeptieren Sie, dass wir Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Daten-ÖL

Lieferantendaten: Werden Sie zum Abc-Schützen

Auch wenn Sie jeden Kunden gleichbehandeln: Ihr Unternehmen wird zumindest intern den Kundenstamm in wichtige und eher unwichtige Kunden einteilen.

Dies hat nichts mit geringer Wertschätzung zu tun, sondern ist einfach eine Frage der wirtschaftlichen Analyse.

Genauso verhält es sich mit den Lieferanten. Einige Lieferanten sind für den Bestand Ihres Unternehmens von hoher Bedeutung. Andere wiederum spielen vielleicht eher am Rande eine Rolle.

Über eine ABC-Analyse nehmen diese, vielleicht sonst nur wagen Gedanken, eine konkrete Form an.

Die Idee: Sie stufen Ihre Lieferanten nach ihrer Bedeutung ein. Dabei steht A für sehr wichtig oder dringlich, die B-Gruppe für wichtig oder dringlich und die Kategorie C für weniger wichtig oder weniger dringlich.

Die Gruppierung in A-, B- oder C-Güter erfolgt dabei nach dem Wert der jeweiligen Gütergruppe.

Mit der ABC-Analyse Klarheit gewinnen

Die ABC-Analyse lässt sich grob in sechs Schritte untereilen. In unserem Beispiel beziehen wir uns bei den einzuteilenden Waren auf beschaffte Materialien. Das Konzept ist aber auch nur auf andere Gütergruppen oder eben Lieferanten angewendet werden.

Schritt 1: Der Verbrauchswert der einzelnen Materialpositionen wird ermittelt. Dabei wird die Menge, die jährlich von dem jeweiligen Material verbraucht wird, erfasst und mit dem Preis, der durchschnittlich für diese Ware bezahlt wird, multipliziert. Dabei beziehen wir uns immer auf die Einkaufspreise.

Schritt 2: Die einzelnen Positionen werden nach ihrem Verbrauchswert sortiert. Anschließend werden die einzelnen Werte gesammelt.

Schritt 3: Der prozentuale Anteil jeder Position am Gesamtwert wird errechnet und auch die Prozentzahlen werden anschließend kumuliert.

Schritt 4: Im nächsten Schritt wird der prozentuale Anteil jeder Position an der Gesamtzahl der Positionen ermittelt und erneut kumuliert. Es ist nun auch möglich, den Mengen- oder Volumenanteil jeder Position als Bezugsgröße einzubeziehen.

Schritt 5: Im vorletzten Schritt werden die Wertgrenzen bei bestimmten Prozentanteilen am Gesamtwert gezogen. An welcher Stelle dies genau geschieht, kann pauschal nicht gesagt werden und ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich.

Schritt 6: Im letzten Schritt werden die kumulierten prozentualen Anteile an der Gesamtzahl der Positionen in einer Grafik dem kumulierten prozentualen Anteil jeder Position an dem Gesamtwert der Positionen gegenübergestellt. Dies geschieht meistens in Form einer Lorenzkurve oder anhand eines Pareto-Diagramms.

Mit der ABC-Analyse erhalten Sie nicht nur eine Einteilung der Waren, sondern können auch Ihre Lieferanten kategorisieren und verschiedene Vertrags- oder Zahlungsdaten mit einbeziehen.

Das Ergebnis können Sie anschließend verwenden, um die Bedeutung Ihrer Lieferanten und ihre Betreuung durch Ihr Unternehmen neu zu justieren. Wir empfehlen Ihnen, die ABC-Analyse regelmäßig durchzuführen, um so stets aktuelle Ergebnisse vorliegen zu haben.

Vielleicht entscheiden Sie sich dann, bestimmten Lieferanten ein kürzeres Zahlungsziel zu geben oder einen besonderen Service zu gönnen.

Wir stehen Ihnen bei allen Fragen rund um das Thema Lieferantendaten partnerschaftlich zur Seite und freuen uns, Ihnen hier mit unserer Erfahrung weiterzuhelfen.

KI gestützte Big five - Methode:

* mit einem Klick auf "Jetzt anfragen" stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

In fünf Schritten optimieren wir Ihre Datenbanken. Durch  unsere langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Daten kennen wir Schwierigkeiten und Gefahren.

Als die Big Five, auf deutsch die „Großen Fünf“, bezeichnen Großwildjäger fünf bestimmte Tiere in Afrika: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Die Auswahl bezog sich dabei nicht in erster Linie auf die Körpergröße der Tiere, sondern vorwiegend auf die Schwierigkeiten und Gefahren bei der Jagd auf sie.

Analog zu den Großwildjägern machen wir Jagd auf die beste Datenqualität für Ihre Daten. Um den besten Standard am Markt abzubilden, haben wir einen Workflow mit fünf Schritten für die Datenaufbereitung entwickelt.

 

Big five methode

KI gestützte Big five - Methode:

* mit einem Klick auf "Jetzt anfragen" stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

In fünf Schritten optimieren wir Ihre Datenbanken. Durch  unsere langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Daten kennen wir Schwierigkeiten und Gefahren.

Als die Big Five, auf deutsch die „Großen Fünf“, bezeichnen Großwildjäger fünf bestimmte Tiere in Afrika: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Die Auswahl bezog sich dabei nicht in erster Linie auf die Körpergröße der Tiere, sondern vorwiegend auf die Schwierigkeiten und Gefahren bei der Jagd auf sie.

Analog zu den Großwildjägern machen wir Jagd auf die beste Datenqualität für Ihre Daten. Um den besten Standard am Markt abzubilden, haben wir einen Workflow mit fünf Schritten für die Datenaufbereitung entwickelt.

 

Big five methode