XML

für den plattformunabhängigen Datenaustausch

Jetzt Kontakt anfordern:

Bitte bestätigen Sie uns, dass wir Kontakt zu Ihnen aufnehmen dürfen:

Daten-ÖL

XML

für den plattformunabhängigen Datenaustausch

Jetzt Kontakt anfordern:

Bitte bestätigen Sie uns, dass wir Kontakt zu Ihnen aufnehmen dürfen:

Daten-ÖL

XML: Mensch-Maschine-Kommunikation

Die Extensible Markup Language, kurz XML, gehört ebenso zu den Auszeichnungssprachen wie HTML und bedeutet im Deutschen so viel wie Erweiterbare Auszeichnungssprache.

Mit der Spezifikation von XML als weltweitem Standard für den plattformunabhängigen Austausch von Daten, hat sich unsere Online-Welt grundlegend verändert.

Besonders Datenorganisationen und Unternehmen, die im E-Business tätig sind, verlassen sich auf den Einsatz von XML und den auf XML basierenden Web-Services, um Informationen zwischen Branchen und Organisationen auf standardisierte Weise auszutauschen. 

Stetige Weiterentwicklung

Vergleicht man XML mit anderen Auszeichnungssprache des Internets, dann sieht man, dass XML relativ „jung“ ist.

So wurde beispielsweise SGML (Standard Generalized Markup Language) als Urvater von XML schon 1986 als Standard verabschiedet und auch HTML (Hypertext Markup Language), das ebenfalls auf SGML basiert, erschien schon 1992.

Ganze sechs Jahre später, also 1998 veröffentlichte das World Wide Web Consortium (W3C) die erste XML-Spezifikation. So verwundert es nicht, dass auch noch heute XML und seine verwandten Sprachen wie XPath oder XQuery, ständig weiterentwickelt wird.

Einige Beispiele für den Einsatz von XML in der Praxis sind:

  • Atom / RSS Syndication Frameworks
  • DocBook
  • grafische Benutzerschnittstellen: Glade, XForms, XUL
  • die Keyhole Markup Language (KML) für die Annotation digitaler Kartendienste
  • das XBEL-Format für die Speicherung von Bookmarks
  • das XSPF Playlist-Format

Ein breit gefächertes Anwendungsgebiet

Extensible Markup Language ist also ein ausgereiftes und sehr verbreitetes Konzept für das Datenmanagement. Es deckt sowohl die Bereiche Datenorganisation und Datendefinition als auch die Datenmanipulation ab und hat als standardisierte Sprache eine große Bedeutung für den Austausch von Daten zwischen Anwendungssystemen und Komponenten.

Der Vorteil von XML liegt im ersten Wort „extensible“. Diese Sprache ist erweiterbar und wird in Technologien verwendet, die heutzutage täglich verwendet werden.

Beispiele sind HTML, RSS, SVG und noch viele mehr. XML ist daher auch für die Systemintegration wichtig.

Im Format einer Textdatei, ist XML sowohl von Menschen und Maschinen gleichermaßen lesbar. Das Anwendungsspektrum von XML ist damit sehr breit gefächert.

Typische Anwendungsbereiche von XML in der Praxis

Wenig überraschend: besonders häufig zum Einsatz kommt XML im Internet. Schließlich sind Webseiten nichts anderes als Dokumente. Auch in lokal vernetzten Computersystemen findet XML oft Verwendung.

Die Anwendungsgebiete reichen dabei von Sprachdefinitionen wie DocBook, die zur Erstellung formatierter und druckbarer Textdokumente dienen, über die Speicherung von Metadaten und Protokollen für die Netzwerkkommunikation bis hin zu Dateiformaten für die anwendungsspezifische Speicherung von Konfigurationsdaten sowie dem vektoriellen Bildformat SVG.

Sie haben Fragen zu dem Format oder zum Thema Datenbank-Management? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine Nachricht.

KI gestützte Big five - Methode:

Jetzt kontaktieren:

Bitte bestätigen Sie, dass wir Sie kontaktieren dürfen.

In fünf Schritten optimieren wir Ihre Datenbanken. Durch  unsere langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Daten kennen wir Schwierigkeiten und Gefahren.

Als die Big Five, auf deutsch die „Großen Fünf“, bezeichnen Großwildjäger fünf bestimmte Tiere in Afrika: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Die Auswahl bezog sich dabei nicht in erster Linie auf die Körpergröße der Tiere, sondern vorwiegend auf die Schwierigkeiten und Gefahren bei der Jagd auf sie.

Analog zu den Großwildjägern machen wir Jagd auf die beste Datenqualität für Ihre Daten. Um den besten Standard am Markt abzubilden, haben wir einen Workflow mit fünf Schritten für die Datenaufbereitung entwickelt.

 

Big five methode

KI gestützte Big five - Methode:

Jetzt kontaktieren:

Bitte bestätigen Sie, dass wir Sie kontaktieren dürfen.

In fünf Schritten optimieren wir Ihre Datenbanken. Durch  unsere langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Daten kennen wir Schwierigkeiten und Gefahren.

Als die Big Five, auf deutsch die „Großen Fünf“, bezeichnen Großwildjäger fünf bestimmte Tiere in Afrika: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Die Auswahl bezog sich dabei nicht in erster Linie auf die Körpergröße der Tiere, sondern vorwiegend auf die Schwierigkeiten und Gefahren bei der Jagd auf sie.

Analog zu den Großwildjägern machen wir Jagd auf die beste Datenqualität für Ihre Daten. Um den besten Standard am Markt abzubilden, haben wir einen Workflow mit fünf Schritten für die Datenaufbereitung entwickelt.

 

Big five methode